Klasse 4a

Unterrichtsgang zum Rathaus von Bayreuth

Am Mittwoch, den 18.10.2017, unternahmen wir einen Unterrichtsgang zum Bayreuther Rathaus. Unsere Führung mit Frau Haberland begann um 10.30 Uhr. Zuerst wurden wir in den Trausaal geführt. Die Standesbeamtin erklärte uns dort die Aufgaben des Standesamtes. Auch im großen Sitzungssaal, wo immer die Stadtratssitzungen abgehalten werden, durften wir Platz nehmen. Jedes Kind konnte sich auf den Stuhl der Oberbürgermeisterin setzen. Danach besichtigten wir das Einwohnermeldeamt und das Fundamt. Dort wurde uns gezeigt, was allein in den letzten Wochen abgegeben wurde: Handys, Brillen und vieles mehr.

 

Das Kunstprojekt „Der Engel der Kulturen“ in Bayreuth

Der „Engel der Kulturen“ ist ein Kunstprojekt zur Förderung des interkulturellen/interreligiösen Dialogs, das 2008 von den Künstlern Gregor Merten und Carmen Dietrich aus Burscheid initiiert wurde. Bereits in über 100 Städten weltweit ist der Engel gelandet.

Am Mittwoch, den 18.10.2017, zog der Engel zusammen mit den Künstlern und vielen Zuschauern  über die Straßen Bayreuths und fand mit einer Bodenintarsie ein dauerhaftes Zuhause. Auch wir waren dabei und haben den Engel an zwei Stationen begleitet.

Der Engel ist dabei ein Symbol für Toleranz, interkulturellen Dialog und friedliches Miteinander aller Religionen. Die Kunstaktion wird durch Einbeziehung von BürgerInnen, SchülerInnen und Religionen zu einer sozialen Skulptur für ein friedliches und freies Zusammenleben.

Das Beste an dem Ausflug war ein Treffen mit der Oberbürgermeisterin Frau Brigitte Merk-Erbe. Einige Jungs unserer Klasse haben sie gleich in eine Gespräch verwickelt.

 

Kino-Special 2017: „Kletter Ida“

Am Mittwoch, den 25.10.2017, schaute unsere Klasse den Kinofilm „Kletter Ida“ im Cineplex in Bayreuth an.

Zum Kino machten wir uns zu Fuß auf den Weg. Die Vorstellung begann um 9.45 Uhr.

Kletter-Ida ist ein dänischer Kinder– und Jugendfilm aus dem Jahr 2002. In diesem Film wird die Geschichte mehrerer Kinder erzählt, die eine Bank ausrauben, damit die lebenswichtige Operation von Ida’s Vater bezahlt werden kann.

Anschließend gab es eine Nachbesprechung mit einem Polizisten. Allen Kindern hat der Film sehr gut gefallen. Mit dem Stadtbus fuhren wir zur Schule zurück.