Klasse 1a

Das sind wir: die Klasse 1a im Schuljahr 2017/18

Hier gibt es viel zu sehen:

Plätzchen backen

Hat das Spaß gemacht, das Plätzchenbacken am Mittwoch, den 5.12.. Hier sind wir wieder sauber im Klassenzimmer mit den gefüllten Plätzchendosen. Vorher wurde mit Unterstützung von Frau Schepelmann, Frau Sheljaskow und Frau Jendyk ganz schön rumgewerkelt. 🙂

Lecker waren sie auch!

Besuch im Theater „Studiobühne“

Zusammen mit der Klasse 3a besuchten wir am Freitag, den 1.12. die Studiobühne. Bei herrlichem Wetter wanderten die Großen mit unseren Erstklässlern an der Hand dorthin. Zu sehen gab es das Theaterstück „Ein Dings namens Pawlack“. Die Kinder waren fasziniert von den echten Schauspielern, die sich nachher auch zum Anfassen und Fotografieren stellten.

 

Laternenwanderung

Am 8.November machten wir eine schöne Laternenwanderung durch den dunklen Wald von Unterpreuschwitz hoch zum Klinikum. Alle Kinder trugen ihren Laternen mit richtigen Kerzen ganz ganz vorsichtig vor sich her. Unterwegs wurde viel gesungen. Die Lehrerin erzählte das Märchen von Sterntaler und die Geschichte, warum am Martinstag den Gänschen der Hals umgedreht wird und viele Familien heute noch Gänsebraten essen oder auch gebackene süße Hefegänschen.

Am Klinikum angekommen, überraschten uns die abholenden Eltern mit Kinderpunsch, Tee, Saft und süßem Gebäck. Der einsetzende Regen beendete die schöne Wanderung etwas vorzeitig. Schön wars!

 

Wandertag in den Schlosspark „Fantaisie“ nach Eckersdorf

Bei herrlichem Herbstwetter wanderten die 1. Klassen am 18.10. mit ihren Lehrerinnen nach Eckersdorf in den Schlosspark „Fantaisie“. Dabei wurden auf dem Hinweg die Heckensträucher mit ihren herbstlichen Früchten angeschaut: Schlehdorn, Weißdorn, Heckenrose und Schneeball und auch das giftige Pfaffenhütchen.

Im Park angekommen waren die Kinder nach kurzer Esspause schon wieder fit zum Fußballspielen und Klettern.

Leider waren die Wasserspiele der Kaskaden schon winterlich eingehäust und auch das „Labyrinth“ hatte kaum mehr Blätter zum Verstecken. Gut genug jedoch fürs Fangen spielen.
Zum Abschluss sammelten wir noch Erinnerungen, aus denen am nächsten Tag ein sehr vergängliches Kunstwerk entstand.

A.Deuerlein-Hofmann

ERNTEDANKFEIER IN DER EVANGELISCHEN KREUZKIRCHE

Am Freitag, den 29. September, besuchten wir die evangelische Kreuzkirche, um gemeinsam mit Kindergartenkindern und einer Seniorengruppe Erntedank zu feiern. Wir brachten auch schöne Erntegaben mit. Die Pfarrerin Frau Bauer erzählte uns die Geschichte von der Kirchenmaus Amalia und einem Apfelkern.