Klasse 3a

                           HERZLICH WILLKOMMEN IN DER KLASSE 3A

                                            

                   RICHARD WAGNER FÜR KINDER: BESUCH DER OPER: „DER RING DES NIBELUNGEN“

Kurz vor den Sommerferien machte die Klasse 3a noch einen letzten Ausflug. Zusammen mit der Klasse 4g sowie Fr. Schepelmann, Hr. Rienecker und Hr. Denk fuhren wir zum Festspielhaus.

Nach einer kleinen Brotzeit wurden unsere Eintrittskarten gescannt und wir durften zur Probebühne. Dort konnten wir eine großartige Vorstellung genießen! Die nicht ganz einfach Thematik des „Rings“ wurde super umgesetzt. Das Bühnenbild war abwechslungsreich, die Musik sehr beeindruckend und die Darsteller sangen einfach klasse. Durch die theaterartigen Zwischenstücke wurde es für die Kinder richtig gut verständlich. Gebannt folgten sie dem Geschehen insgesamt zwei Stunden lang und am Ende gab es einen tosenden Applaus mit Getrampel für die Sänger und das Orchester!

An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an Fr. Schepelmann, die sich schon Anfang des Jahres um die Karten gekümmert hat 🙂

Und nun wünsche ich allen Kindern sowie ihren Familien tolle Sommerferien! Genießt die freie Zeit!

ARBEITEN AN DER FRISCHEN LUFT

Auch heute war es wieder sommerlich heiß. Deshalb ging es aus dem Klassenzimmer in den Ruhehof. Dort konnte man sich ein bisschen besser konzentrieren und noch etwas arbeiten.

Teil II war dann der Fahrrad-Parcours. Bevor es im September mit der Verkehrserziehung ernst wird, haben wir heute schon mit den ersten Übungen begonnen.

                           UNTERRICHTSGANG  HSU

Die letzte Schulwoche vor den langersehnten Sommerferien startete mit einem Unterrichtsgang. Die Schüler entdeckten jede Menge Verkehrsschilder und wir klärten deren Bedeutung. Gerade im Hinblick auf unsere Verkehrserziehung im September war das für die Kinder sehr wichtig.

Und wie es der Zufall wollte, kamen wir doch tatsächlich an einer Eisdiele vorbei. 🙂  🙂

Bei heißen 30° im Schatten blieb uns gar nichts anderes übrig, als eine kleine Eis-Pause einzulegen:

                                                           

 

KINO  „PADDINGTON“

Kaum aus dem Schullandheim zurück, ging es direkt am nächsten Tag ins Kino 🙂

  

Wir sahen den Film „Paddington“, der von Abenteuer, fremden Kulturen, Freundschaft und Zusammenhalt in der Familie handelte. Im anschließenden Seminargespräch konnten die Kinder noch einiges über die Produktion erfahren: z.B. wie Farben und Musik eingesetzt werden, um bestimmte Wirkungen beim Zuschauer zu erzielen. Das war sehr interessant!

Danach sind wir noch zum Spielplatz marschiert, bevor es dann zurück zur Schule ging.

                      SCHULLANDHEIM POTTENSTEIN

Lange sehnten die Kinder unsere Abschlussfahrt herbei. Die Aufregung stieg in den letzten Tagen noch einmal, als es an die Zimmereinteilung ging. Am Montag, den 16.7. war es dann endlich soweit. Kurz nach 8 starteten wir im verregneten Bayreuth – in Pottenstein angekommen zeigte sich das Wetter deutlich freundlicher.

Der erste Tagesordnungspunkt hieß: Betten beziehen. Hier sah man gleich, wer zu Hause schon geübt hatte 🙂 gemeinsam schafften es aber schließlich alle!

Nach dem Mittagessen hieß es dann am Nachmittag „Wir bauen eine Stadt!“ Hochkonzentriert wurden Pläne geschmiedet, Gebäude erschaffen, Verbindungen gelegt sowie kreative Verbesserungen vorgenommen. Die Ergebnisse konnten sich sehen lassen. Einkaufsmöglichkeiten, eine Schule, ein Reiterhof, Fußballstadien, Parkhäuser und noch viele weitere Ideen wurden am Ende stolz präsentiert.

Nach etwas Freizeit folgte am Abend noch eine kleine Nachtwanderung, bevor es schließlich ins Bett ging.

Das Einschlafen war für die meisten kein Problem, nachdem Fr.Schepelmann und Hr. Denk die Kinder musikalisch aufs Traumland einstimmten.

Am nächsten Morgen wurde ausgiebig gefrühstückt. Gut gestärkt machten wir uns dann zusammen mit einem Naturführer auf den Weg und erkundeten die Umgebung. Dabei fanden wir allerlei Essbares und erfuhren viel Interessantes.

Ein Höhepunkt dieser Wanderung war der kleine Imbiss: Frisches Brot, bestrichen mit Butter und belegt mit selbstgesammelter Brunnenkresse sowie Brennnesselblättern. Das war richtig erfrischend!

Der Rückweg war sehr anstrengend. Bei ca. 30° freute man sich über jeden noch so kleinen Weg im Schatten. Im Wald ging es dann richtig steil nach oben. Dort machten wir noch einen kurzen Zwischenstop im Hasenloch.

Am Nachmittag stand unser Team-Projekt auf dem Plan. Bei verschiedenen Spielen konnten die Kinder zeigen, wie sie mit anderen kooperieren können. Manches schafft man einfach nur gemeinsam!

Beim anschließenden Spieleabend konnte sich jeder noch einmal richtig austoben, bis es dann um 22 Uhr müde ins Bett ging.

Am Mittwoch mussten dann auch schon wieder die Koffer gepackt werden. Nach dem Frühstück folgte die Siegerehrung der besten Zimmer. Danach fuhren wir wieder zurück nach Bayreuth. Mit im Gepäck: jede Menge Sonnenschein und viele unvergessliche Erinnerungen…

THEATERBESUCH  „FROSCHKÖNIG“

Am 18. Juni machten einige Klassen einen Ausflug in die Eremitage. Dort angekommen ging es zuerst durch die tolle Parkanlage und die Kinder konnten toben. Natürlich kam auch die Brotzeit nicht zu kurz.

     

  

  Endlich begann dann im Römischen Theater das Stück „Froschkönig“. Die Kinder verfolgten es gebannt und konnten am Ende die Schauspieler ganz nah erleben.

 

Im Anschluss wanderten wir noch zum Gelände der ehem. Landesgartenschau und ließen den Tag dort auf dem Kletternetz ausklingen, bevor es zurück in die Schule ging.

AKTION:  SAFER INTERNET   

Im Rahmen des Erasmus-Projekts führten Studierende des Fachlehrerinstituts heute eine Aktion zum Thema „Safer Internet“ in unserer Klasse durch. Auch die Lehrerinnen, die diese Woche aus dem Burgenland bei uns zu Besuch sind, waren mit dabei.

Lernszenarien mit dem Blue Bot – unter diesem Namen versteht man Lerneinheiten, bei denen kleine Roboter zum Einsatz kommen.

         

Begleitet von den Studierenden haben die Kinder in Kleingruppen gearbeitet.

Wie bewege ich mich richtig im Internet, welche Spuren hinterlässt man und viele weitere spannende Themen wurden kindgerecht erarbeitet.

Die anschließenden Fragen waren da ein Klacks!

Danach ging es mit den Blue Bots auf´s Feld. Erreichen die kleinen Roboter das Ziel? Nur wenn alle Fragen richtig beantwortet waren und die Programmierung stimmte, landeten sie auf dem Zielfeld!

      

     

         

Die Kinder hatten wahnsinnig viel Spaß und lernten auch jede Menge dazu!

Vielen Dank an dieser Stelle an Kathrin Ullrich und Gerhard Denk sowie natürlich den Studierenden des Fachlehrerinstituts für die tolle Durchführung!

                           TABLETS IM UNTERRICHT

Das neue Jahr startete mit der Einführung der neuen Tablets. Die Kinder lernten jede Menge über den richtigen Umgang mit diesen Medien und erhielten schließlich einen Tabletführerschein.

Nun darf endlich auch im Unterricht mit den Tablets gearbeitet werden. Die Kinder sind sehr konzentriert bei der Sache und haben wirklich viel Spaß! Bei dieser Lerneinheit übten wir unsere Lernwörter.

           

          


                       DIE KLEINEN HÖREN DEN GROßEN ZU

In regelmäßigen Abständen von etwa zwei Wochen finden unsere Vorlese-Aktionen statt. Die Kinder der Klasse 3a lesen den „Kleinen“ aus der 1a spannende Bücher vor. Die Erstklässer sind total begeistert und lauschen immer sehr gespannt den Geschichten – und die „Großen“ sind stolz darauf, ihre Lesekompetenz zu zeigen!

    

     

      

      

 

                              BESUCH BEI DER FEUERWEHR

Nachdem wir unseren Besuch beim letzten Mal auf Grund der Sturmwarnung leider absagen mussten, hat es heute geklappt. Die Klasse 3a lief zur Feuerwehr und bekam dort viele interessante Informationen. Wir durften uns die Fahrzeuge genau ansehen und auch die Kleidung eines Feuerwehrmannes probieren. Ganz schön schwer, so eine Ausrüstung.

  

        

Gespannt hörten wir dem Feuerwehrmann zu, der uns einiges von seinen Einsätzen erzählte. Auch einen Probealarm durften wir miterleben.

Zum Schluss ging es dann noch in den Trainingsbereich der Feuerwehrmänner. Unter erschwerten Bedingungen – nämlich in voller Montur mit Atemschutzgerät und im Dunkeln – müssen die Männer diese Übung bewältigen. Bei uns war es zum Glück nicht ganz so schwer. Es war eine tolle Erfahrung für uns, durch diesen Parcours zu klettern.

 

ALLES GUTE FÜR DAS JAHR 2018!

Besuch im Theater „Studiobühne“

Zusammen mit der Klasse 1a besuchten wir am Freitag, den 1.12. die Studiobühne. Bei herrlichem Wetter hatten wir bei der Wanderung dorthin je einen „Kleinen“ an der Hand. Das war sehr nett, aber leider haben die Kleinen für uns nicht ausgereicht. Zu sehen gab es das Theaterstück „Ein Dings namens Pawlak“. Ein echtes Theater ist schon toll. Die Schauspieler haben ihre Rolle sehr sehr gut gespielt. Nachher konnte man mit ihnen sprechen, sie anfassen und ein Foto machen.

 

PROJEKT: HERBST IM SCHUHKARTON

Um die Schönheiten des Herbstes einzufangen, haben wir in der Klasse das Projekt „Herbst im Schuhkarton“ gestartet. Die Kinder sammelten fleißig, was der Herbst zu bieten hat. Dann begann die Arbeit und die Kinder wurden sehr kreativ.

          

So entstanden richtig tolle Kunstwerke:

        

       

        

Unsere kleine Ausstellung kann man zur Zeit im Eingangsbereich der Schule bewundern.

                                             WALDTAG IN MEHLMEISEL

Am Montag, den 23.10.2017 machten die Klassen 3a und 3g einen tollen Ausflug ins Waldhaus nach Mehlmeisel.

Obwohl sich dieser Herbsttag von seiner regnerischen Seite zeigte und uns mit nur 3 Grad, Nebel und Wind begrüßte, ließen wir uns die gute Laune nicht vermiesen. Dick eingepackt ging es in den Wald. Dort machten wir erst einmal Brotzeit und spielten anschließend ein Wald-Memory. Die Försterin zeigte uns Dinge, die wir uns gut merken und danach suchen mussten.

             

Weiter ging es zum 46m hohen Baumturm. Hier konnten wir Informationen über den Wassertransport von der Wurzel bis zur Krone erhalten. Außerdem erhielten wir einen Einblick in die verschiedenen Baumhöhen und die Tiere, die dort leben.

Bei dem Krähen- und Eulenspiel durften wir in zwei Teams entscheiden, ob die Waldfragen der Försterin wahr oder falsch sind. Das war spannend! Danach machten wir uns auf den Weg zurück zum Waldhaus, wo ein leckeres Mittagessen auf uns wartete.

 

Aufgewärmt ging es dann nachmittags zum Tiergehege. Hier begrüßte uns gleich ein kleines Häschen:

Bei der Fütterungsrunde konnten wir viele Tiere in ihren Gehegen sehen und einiges Interessantes über sie lernen. So gab es z.B. Schneehasen, die aber nicht weiß waren. Oder einen Dachs, der zusammen mit einem jungen Fuchs in einem Gehege lebt. Die Hirsche waren recht scheu und kamen erst, als sie durch das Hirschtelefon gerufen wurden 🙂 Bei den Wildschweinen wurde es dann lustig, als sie mit Hafer und Brot gefüttert wurden: sie sprangen in den Teich, jagten sich gegenseitig und schmatzten richtig laut. Faszinierend waren auch die Luchse, die uns gezeigt haben, wie hoch sie springen und klettern können.

 

    

     

              

Nach diesem tollen Ausflug ging es dann wieder zurück nach BT.

                           GESUNDES FRÜHSTÜCK

Am 20.9. zauberten die Kinder ein leckeres Frühstück als kleinen Willkommensgruß für die neuen Erstklässer. Da hieß es schnippeln, schnippeln, schnippeln:

       

So entstanden dann ganz tolle Platten mit schön dekorierten Broten, leckeren Gemüsesticks und tollen Obstspießen.

An dieser Stelle ein dickes Dankeschön an die fleißigen Helfer, die uns tatkräftig dabei unterstützt haben!

                                Auf geht´s in das Schuljahr 2017/2018!

Das sind wir: die 2a im Schuljahr 2016/2017 :

2a-jpg-klein

Hier finden Sie stets die aktuellen Beiträge zu unseren Vorhaben und Erlebnissen aus der Klassengemeinschaft.

Bienenprojekttag

Sehr interessiert waren die Kinder in den vergangenen Wochen, als Nora immer mal wieder interessante Dinge, wie z.B. eine Weißelzelle der Bienenkönigin aus der Imkerei ihres Papas mit ins Zimmer brachte. Das war der Anlass, um das freundliche Angebot von Herrn Breitzmann anzunehmen, uns alles über die Bienen und die Imkerei zu zeigen und zu erklären.

Das war ein toller Tag, an dem die Kinder laute interessante Dinge über Bienen erfuhren und alle Ausrüstungsgegenstände erkunden durften.

Herr Breitzmann, der den Kindern seine Begeisterung für die Bienen gut vermitteln konnte, hatte sich wahnsinnig viel Mühe gegeben und sehr viele Sachen mitgebracht, die jetzt noch in der Ausstellung im Eingangsbereich zu sehen sind.
Wir sagen Danke für diesen informativen und anschaulichen Vormittag, der uns so gut gefallen hat.

Wandertag zur Kirche St.Marien zu Gesees

Bei angenehmen frühsommerlichen Temperaturen wanderten die Klassen 2a und 2b mit ihren Lehrerinnen über den Buchstein hinüber nach Gesees. In Forstmühle gab es Pferde, Schafe und Ziegen zu gucken und anschließend bald die ersehnte Rast auf der Wiese.

Beeindruckt waren die Kinder von der 1000-jährigen Eiche in Forkendorf, die selbst den 30-jährigen Krieg und einen Blitzschlag überlebt hat.

Die Kirche St. Marien am Sophienberg findet ihre erste urkundliche Erwähnung im Jahre 1321. Das wahre Alter dürfte aber wesentlich älter sein. Sie diente als Wehrkirche, was man an der Mauer und einem noch erhaltenen Wehrturm von ursprünglich fünfen erkennen kann. Sie wird als Krone des Hummelgaus bezeichnet, wohl deswegen, weil früher die zehn vergoldeten Spitzen, vier Ecktürmchen und die fünf Wachtürme auf dem Mauerkranz weithin leuchteten. Eine der vier Glocken im Turm gilt als die älteste Glocke in ganz Oberfranken.

In der Kirche befinden sich ein wertvoller Altar, eine gute Orgel und ein sehr schönes Sternnetz-Rippengewölbe. Vor der Kirche sieht man sehr alte Wandmalereien aus dem Leben der Maria. Besonders schön fanden die Kinder das Taufbecken, welches  von einem vergoldeten Engel gehalten wird.

Mit einem gemeinsamen Lied in der Kirche endete dieser wunderschöne Ausflug.

Petra Reiß und Annette Deuerlein-Hofmann

Schulhund  Nelly zu Besuch

Letzten Donnerstag war es endlich soweit. Unser Schulhund Nelly durfte für zwei Stunden seine 4. Klasse (4g) verlassen und die 2a von Konrektorin Frau Deuerlein-Hofmann besuchen.
20170209_080527.jpg k

Die Kinder der 2. Klasse waren super vorbereitet und stellten ihre selbst erstellten Plakate rund ums Thema Hund vor. Nelly lauschte natürlich und beobachtete alles ganz genau. Danach hatte Nelly ihren Auftritt und half dabei verschiedene Verhaltensweisen, wichtige Regeln und interessante Tricks zu erklären. Kleine Sicherheitsspiele und Streicheleinheiten durften ebenso wenig fehlen. Später rundeten ein Quiz und viele Fragen von Seiten der Schüler das Thema ab. Für beide Seiten war die Zeit sichtlich wertvoll und schreit nach Wiederholung!
20170209_092605.jpg k

 

Kathrin Ullrich

Schlitten fahren

Wir haben das wunderschöne Winterwetter genutzt und waren bisher 2 Mal zum Schlitten fahren auf dem Abenteuerspielplatz. Das hat uns sehr gut gefallen. Ein Dank an alle Eltern, die uns zur Aufsicht mit begleitet haben.
Hier einige Fotos von den Tagen.

P1030562.jpg kP1030563.jpg kP1030564.jpg kP1030566.jpg kP1030568.jpg kP1030571.jpg k

Plätzchen backen

p1030474

p1030469

p1030463

Auch heuer wurden wieder mit Hilfe einiger Muttis Plätzchen gebacken. Das hat uns allen viel Spaß gemacht.
p1030465
p1030471Ob es an den leckeren Teigen oder an den schönen Verzierungen lag. Nach drei Tagen waren die Plätzchen weg. Und es waren „fei“ viele…….
p1030476

Gemüse- und Obstinformationsgang zum Edeka Markt Schneider

Bei Edeka Schneider erhielten wir am 9. November eine gute Übersicht über die angebotenen Gemüse und Obstsorten. Frau Oleschko und Frau Göß-Reim erklärten uns den Unterschied zwischen regionalen Produkten und denen, die weite Lieferwege hinter sich haben, wie besonders die Südfrüchte, die zum Teil als Flugware zu uns kommen.

p1030426-jpg-klein

Viele Arten waren den Kindern bis dahin unbekannt. Die Kinder durften sogar die Passionsfrucht (Maracuja) und die Kaktusfrucht probieren. Zum Abschluss bekamen wir eine ganze Kiste mit Äpfeln und Birnen aus der Region geschenkt. Vielen Dank an den Edeka-Markt Schneider und den beiden Angestellten für die guten Informationen und die großzügigen Geschenke!
p1030411-jpg-klein

Aus dem gekauften Gemüse bereiteten wir mit Hilfe einiger Mütter ein leckeres Backofengemüse zu, das bei den Kindern auch wirklich gut ankam. Auch hier ein herzlicher Dank an all die Mütter, die mitgeholfen haben beim gemeinsamen Schnippeln.

p1030430-jpg-klein p1030434-jpg-kleinp1030436 p1030429-jpg-klein

Wiesenworkshop auf der LGS

Einen zauberhaften Tag hatten unsere Kinder aus der 2a und der 2b am 22.09. auf der Landesgartenschau. Glitzerte in der Früh noch der Tau auf den in den schönsten Herbstfarben leuchtenden Beeten, wurde es im Verlauf des Vormittags richtig schön warm und sonnig.
p1030297-jpg-klein

Frau Dipl. Päd. Katrin Dörfler erwartete uns auf der jungen LGS zu einem workshop „Wiesenkräuter“.
Durch Betrachten, Befühlen und in allerlei Spielen entdeckten die Kinder bekannte und unbekannte Kräuter und erfuhren Wissenswertes über die Heilkraft dieser Pflanzen. Dann ging es ans Sammeln!
p1030232-jpg-klein

 

p1030235-jpg-kleinDass Wildkräuter auch gut schmecken – darüber waren sich alle Kinder nach der gemeinsamen Zubereitung von Kräuterquark und Butterbroten (mit selbstgemachter Butter!!) mit Rotklee-staubfäden einig.  Auch der Blüten-Apfelsaft erfreute sich höchster Zustimmung.
p1030244-jpg-klein

Neben dem Lernen kam natürlich auch der Spaß auf den Spielplätzen nicht zu kurz.
p1030271-jpg-kleinGern wären die Kinder noch länger geblieben – und uns Lehrerinnen hat dieser Tag auch wunderbar gefallen. Danke, Frau Paech, dass Sie uns begleitet haben!

A.Deuerlein-Hofmann, P.Reiß


Studiobühne in der Eremitage

Am Mittwoch, den 13.07.2016, waren wir auf Theaterfahrt in der Eremitage. War auch die erste Stunde dort so verregnet, dass wir im Schutz des Schlosses auf dem Boden frühstücken mussten, kam während der Vorstellung dann doch die Sonne heraus. So konnten wir dann doch die wunderschönen Blumenrabatten bewundern und uns über die Wasserspiele in der oberen und unteren Grotte freuen.
Am Schluss der Vorstellung durften die Kinder  – wie immer – mit den Schauspielern sprechen und sich mit Ihnen fotografieren lassen.
Hier auf dem Bild unten sehen wir den Kaiser statt mit neuen Kleidern nur in seiner Unterwäsche! Das war lustig!
DSC_0392.jpg k

 

DSC_0396.jpg k

DSC_0398.jpg k

 

DSC_0400.jpg kDSC_0401.jpg kDSC_0399.jpg kDSC_0407.jpg k

 

In der Jugendbücherei RW 21

Zu Fuß zur Jugendbücherei ins RW21. Das war schon eine gute Wanderung. Nachdem Frau Baues den Kindern die Bücherei gezeigt und die Ausleihe erklärt hatte, stürzten  die Kinder zu den Regalen. Gern hätten sie noch viel mehr mitgenommen. Aber die Lehrerin hatte 3 Teile als Höchstausleihe bestimmt – schließlich wollten wir  ja auch noch zurücklaufen. Da durfte der Rucksack nicht zu schwer werden. Nach ausgiebiger Brotzeit am neuen Schloss gab es für die Kinder auf dem Rückweg auch noch ein Eis.
P1020957.jpg kP1020958.jpg kP1020959.jpg k

 

Plätzchen backen

P1010994.jpg klein

                             7 Eltern + 1 Lehrerin = 8 leckere Plätzchenrezepte,
die von den Kindern und Erwachsenen hergestellt wurden. Das Ausstechen und Verzieren der Plätzchen machte allen Kinder viel Spaß. Die leckeren Plätzchen wurden im Verlauf des Vormittags immer weniger….. Aber bei den Mengen werden wir sicher noch bis Weihnachten knabbern können!
Danke allen Helfern, die uns diesen schönen Vormittag ermöglicht haben!

P1010975.jpg kleinP1010979.jpg kleinP1010983.jpg kleinP1010980.jpg kleinP1010978.jpg kleinP1010981.jpg kleinP1010984.jpg klein

Im Weihnachtsmärchen der Studiobühne: „Nils Holgersson“

P1010956.jpg klein

Nach zauberhaften Märchentheater durften die Kinder noch ein wenig mit den Schauspielern sprechen, diese anfassen und ein Erinnerungsfoto mit ihnen machen.

Schlittschuh laufen ist schön!

Am Mittwoch, den 2.12. waren wir im Eisstadion. Obwohl es für viele Kinder das erste Mal war, dass sie auf dem Eis standen, war es für alle ein voller Erfolg. Während die Anfänger nach ersten Übungen zum Hinfallen und Aufstehen noch Unterstützung beim Laufen durch umgedrehte Getränkekisten hatten, lief der Eislauflehrer, Herr Frühhaber, mit den Fortgeschrittenden bereits um Hütchen herum einen kleinen Slalom. Am Ende der Stunde waren auch die Anfänger ganz stolz: alle konnten ohne Stütze laufen !!!!  Klar, dass jetzt ganz viele Kinder darauf hoffen, dass ihre Eltern mit ihnen ins Stadion gehen.

P1010947.jpg klein

Laterne laufen

Am Donnerstag, den 12.11. versammelten wir uns mit unseren Laternen in Unterpreuschwitz zu einer kleinen Wanderung mit Laternen.
P1010841.jpg k

Über einsame Wege und durch dunklen Wald führte der Weg hinauf zum Klinikum. Angst hatten die Kinder keine, denn die Laternen leuchteten hell in der mondbschienenen Nacht. Gespannt lauschten die Kinder dem erzählten Märchen von den drei Männlein im Walde. Trotzdem waren alle froh, als endlich die beleuchtete Straße in Sicht kam.
P1010873.jpg k
P1010847.jpg kP1010863.jpg k

Im Garten von Familie Großerhode erwartete uns ein Lagerfeuer, Punsch, allerlei Gebäck und andere Leckereien. Das war für Kinder und auch Eltern ein gelungener Ausklang. Danke an die Gastgeber und alle, die zur Bewirtung beigetragen haben und an die Begleitung beim Wandern.

Wanderung in den Schlosspark Fantaisie

Bei wunderschönem Herbstwetter wanderten wir mit unserer Parallelklasse 1b und ihrer Lehrerin Frau Reiß über die hohe Straße nach Eckersdorf in den Schlosspark Fantaisie. Unterwegs lernten wir einige Heckensträucher mit ihren auffallenden Früchten kennen. Dann blickten wir von der hohen Straße aus weit ins Land und Frau Reiß erklärte uns die Umgebung. Nach der Wanderung waren wir froh, im Park in der Sonne zu sitzen und Brotzeit zu machen. Gefallen haben uns die Wasserspiele, die Schnecke und das „Labyrinth“ – und ganz besonders der Salamander, der sich lange hat betrachten lassen.
DSC_0007.jpg kleinDSC_0010.jpg kleinDSC_0003.jpg kleinDSC_0015.jpg klein

 

Gesundes Frühstück

Am Dienstag, dem 22.09., waren wir eingeladen zum gesunden Frühstück, dass die Klassen 4b und 3a für uns Schulanfänger vorbereitet hatten. Neben leckeren und sehr appetitlich verzierten Broten gab es noch Müsli, Obstquarkspeise, Gemüse- und Obstspieße und verschiedene Säfte.

P1010755.jpg verkl.
Wir bedanken uns bei Edeka Schneider für die großzügige Spende und den Kindern und Lehrern der 3a und 4b für die Zubereitung.
Geschmeckt hat’s!